loader image
Rückblick: Premiere von Dinner & Crime InterActive „Ziegelrote Zirkel“
Veröffentlicht am 22. Februar 2022

Bei der Jubiläumsfeier der unkonventionellen Privatuniversität St. Strudel wurde gelacht, gesungen und … gemordet!

Nach monatelanger Vorbereitung des Stück Schreibens, Köpfe Rauchens und der Proben, war es letzten Samstag, 19.2.2022 im Schloss Wilhelminenberg, endlich soweit. Unser neues Dinner & Crime InterActive Stück „Ziegelrote Zirkel“ hatte seine Uraufführung.

Über den Abend

Schon während der Begrüßung der Gäste wurden ihnen nicht nur der Aperitif gereicht, sondern auch alle wichtigen Informationen zum Abend und ihrer Rolle übergeben. Denn bei Dinner and Crime InterActive schlüpft jeder Gast in eine fiktive Gestalt und ist Teil des gesamten Spiels. Begleitet wird der Abend von unseren professionellen SchauspielerInnen:

Foto Rektorin Heidi Huber

Foto Institutssekretär Nicolas Neumann

Foto Vikarin und Chorleiterin Bonny Butter-Trapp

Kaum haben es sich die Gäste, alias AbsolventInnen und MitarbeiterInnen der Privatuniversität St. Strudel, auf ihren Plätzen gemütlich gemacht, und die Direktorin ihre Rede gehalten, geschah ein grausames Verbrechen.

Seite an Seite mit den SchauspielerInnen lag es nun an den Gästen durch geschicktes Befragen der anderen Mitspielenden Hinweise zu sammeln, Motive aufzudecken und Tatverdächtige auszuschließen. Auch unsere Abendspielleitung mischte kräftig mit und steckte den „JournalistInnen“ regelmäßig geheime Informationen zu. Danach hieß es alle gesammelten Informationen geschickt kombinieren, um das Verbrechen zu lösen.

 

Zwei Gruppen war es gelungen den wahren Täter/die wahre Täterin zu entlarven. Aber auch bei weiteren Challenges durfte sich so manches Team über den Sieg und somit über eine Belohnung freuen.

 

Dank an die Gäste

Beeindruckt waren wir von der Umsetzung des Dresscodes: schwarz, weiß, grau und ein Hauch von ziegelrot.

Nicht minder beeindruckend war das schauspielerische Talent mancher Gäste und mit welchem Enthusiasmus die Challenges bestritten wurden. So kam es, dass unsere Abendspielleitung von einem Gast gefragt wurde, ob denn an den Gästetischen professionelle SchauspielerInnen eingeschleust wurden. Nein, natürlich nicht. Wir haben einfach ein großartiges Publikum!

 

Wir danken unseren Gästen fürs Dabeisein, Mitmachen, für ihr Lachen, ihren Applaus und ihr positives Feedback!